Winteraktion

Opel Rent Winteraktion.

Auch im Winter gibt es heiße Schlitten!

Zu den Angeboten

Respekt. Die lebendigste Stadt in Deutschland.

Das Brandenburger Tor

...ist und bleibt Berlin!

In Berlin steppt nach wie vor der Bär. Von den 140 Millionen in Deutschland gezählten Touristen entfielen in 2010 allein fast 50 Millionen auf die größten Städte. An der Spitze und weit vor München und Hamburg liegt dabei Berlin, mit Gästeankünften in 2010 von über 8,4 Millionen Besuchern sind dies satte 10,3 Prozent mehr als im Jahr davor! Ein tolles Ergebnis. Wir versuchen zu erklären, warum.

 

In Berlin trifft sich die (Business-) Welt.

Nicht nur im Regierungsviertel wird ordentlich an den Rädern der Wirtschaft gedreht, laut dem aktuellen Städteranking der International Congress & Convention Association zählt Berlin zu den vier bedeutendsten Standorten für Verbandskongresse weltweit. Schon lange als internationaler Kongress- und Messestandort etabliert, ist Berlin die Nummer eins unter den Kongressstädten in Deutschland. Die erstklassige Infrastruktur, eine der modernsten Hotellandschaften Europas, ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und das vielseitige Dienstleistungsangebot werden durch die Institutionen „Berlin Tourismus & Kongress GmbH“ und die „ Messe Berlin GmbH“ optimal abgerundet.
Zu den bekanntesten Messen und Veranstaltungen gehören die „Internationale Funkausstellung“, die „Internationale Grüne Woche“, das „art forum berlin“ sowie die „Internationale Tourismus-Börse“. Allein im Jahr 2009 betrug das durch diese Veranstaltungen initiierte Umsatzvolumen für die Stadt Berlin über 1,5 Milliarden Euro.

Tiergarten

Das macht die Berliner Luft...

Wer hätte das gedacht, neben all den Prachtbauwerken, neuen Stadtteilen, großen Plätzen und Konsumtempeln ist Berlin mit seinen über 400.000 Bäumen, unzähligen Parks und öffentlichen Gärten einer der grünsten Städte Europas. In keiner anderen europäischen Hauptstadt gibt es mehr innerstädtische Wälder, Parks und sonstige Grünflächen.

Die berühmte „Berliner Luft“ kommt also nicht von ungefähr, allein der weltbekannte Berliner Tiergarten mit seiner Gesamtgrünfläche von 210 Hektar mit im Herzen der Stadt gilt als die grüne Lunge Berlins. Angelegt vor mehr als 500 Jahren prägt er heute den Stadtteil „Tiergarten“ zwischen dem Berliner Zoo und dem Brandenburger Tor. Bei der Gestaltung wurde besonders viel Wert auf eine naturnahe Parklandschaft gelegt. Typisch die weiten Rasenflächen, die zum Teil von kleinen Wasserläufen durchzogen sind, sowie die vielen Seen mit ihren kleinen Inseln, zahlreichen Brücken und Alleen.

Kultur-Hauptstadt Kultur-Hauptstadt

Wo schlägt das kulturelle Herz von Europa? London? Paris? Berlin!

Titel sind letztendlich doch nur Schall und Rauch, was zählt ist das persönliche Erlebnis und das ist für jeden anders – gut so! Mit über 150 großen und kleinen Theatern und Bühnen, 800 aktiven Chören, 3 bedeutenden Opernhäusern, rund 170 Museen und unzähligen Sammlungen und Galerien, hunderten öffentlichen Bibliotheken und Kinos sowie zahlreichen anderen kulturellen Einrichtungen ist Berlin eines der bedeutendsten europäischen Kulturzentren.

Aber auch in den vielen Klubs und Bars, Ausstellungen und Modeateliers wird die Berliner Kulturszene Tag für Tag mit geprägt. Und spektakuläre Events und Festivals wie z.B. die „Berliner Filmfestspiele“, die „Lange Nacht der Museen“, der „Kultursommer“, die „ Jüdischen Kulturtage“, die „Potsdamer Schlössernacht“ oder der „Weihnachtsmarkt der Kontinente“ sorgen weltweit für kulturelle Aufmerksamkeit.
Die Berliner Festspiele GmbH organisiert jährlich Veranstaltungsreihen wie das „Festival Märzmusik“, das „Jazzfest Berlin“ sowie zahlreiche Konzerte mit namhaften Künstlerinnen und Künstlern.
Bei „Young Euro Classic“, „Classic Open Air am Gendarmenmarkt“ und dem „Open Air Classic Sommer“ in der Kulturbrauerei präsentieren europäische Nachwuchsmusiker und Orchester ihr Können.
Der „Karneval der Kulturen“ (1,5 Mio. Besucher), der Christopher Street Day (600.000 Besucher) und die „Fête de la Musique“ (150.000 Besucher/ 500 Bands) ziehen jedes Jahr mehr Besucher an. Nicht zu vergessen die großen Musical-, Show- und Variete-Spektakel „Theater des Westens“, im Friedrichstadt-Palast oder im Theater am Potsdamer Platz, wo gerade die Udo Lindenberg Rock-Oper „Hinterm Horizont“ schon über 300.000 Besucher begeistert hat.

Nofretete

Geschichte und Kunst aus Vergangenheit und Gegenwart.

Das Angebot an Museen in Berlin ist so vielfältig wie das internationale Interesse der Besucher. Über 170 Museen engagieren sich mit der Bewahrung und Präsentation weltberühmter Kunstschätze. Darunter die Büste der Königin Nofretete im Neuen Museum und der Pergamon-Altar im Pergamonmuseum. Hier fünf Highlights aus der Berliner Museeumsszene:

 

Neue Nationalgalerie

Die Neue Nationalgalerie beherbergt europäische Malerei und Plastik des 20. Jahrhunderts von der klassischen Moderne bis zur Kunst der 60er Jahre. Unter ihnen befinden sich Arbeiten von Künstlern wie Kirchner, Picasso, Klee, Feininger, Dix und Kokoschka.

Museum

Deutsches Historisches Museum

Die ständige Ausstellung im einzigartigen barocken Zeughaus Unter den Linden hat sich seit der Eröffnung im Juni 2006 schnell zu einem Publikumsmagneten der Museumslandschaft entwickelt. Unter dem Titel „Deutsche Geschichte in Bildern und Zeugnissen“ wird die wechselvolle und spannungsreiche 2.000 jährige deutsche Geschichte im europäischen Zusammenhang vermittelt.

Pergamonmuseum

Als Dreiflügelanlage konzipiert, beherbergt das Pergamonmuseum heute drei Museen: die Antikensammlung mit den Architektursälen und dem Skulpturentrakt, das Vorderasiatische Museum und das Museum für Islamische Kunst.

 

Altes Museum

Das Alte Museum, erbaut 1823 bis 1830 nach den Entwürfen Karl Friedrich Schinkels, zählt zu den bedeutendsten Bauwerken des Klassizismus. Ursprünglich für alle Berliner Kunstsammlungen geschaffen, beherbergt das Alte Museum seit 1904 die Antikensammlung. Seit 1998 zeigt die Antikensammlung im Alten Museum ihre griechische Sammlung mit der Schatzkammer im Erdgeschoss des Gebäudes.

Die Berliner Mauer

Haus am Checkpoint Charlie, Mauermuseum

Der "Checkpoint Charlie" war der bekannteste Grenzübergang in Berlin, der lediglich für Ausländer, Diplomaten sowie Angehörige der alliierten Streitkräfte offen war. 1963 eröffnete hier das Museum Haus am Checkpoint Charlie mit einer Ausstellung über die Mauer. Diese wurde seither laufend erweitert, vor allem durch Dokumentationen verschiedener ge- und missglückter Fluchtversuche und Fluchtobjekte unterschiedlichster Art, vom Mini-U-Boot bis zum Heißluftballon.

Fussball

Sport in Berlin, Hertha BSC und vieles mehr.

Auch als Sportfan kommen Sie in Berlin voll auf Ihre Kosten. Auch wenn es die „alte Dame Hertha“ bisher (noch) nicht geschafft hat, im europäischen Fussball eine Rolle zu spielen, so ist ein Besuch im Olympiastadion immer ein sportliches Highlight. Noch schöner ist es natürlich, wenn es ausverkauft ist und wenn die favorisierte Mannschaft gewinnt. Sind wir gespannt, was „König Otto“ bewirkt. Die Fussballwelt schaut im Moment nach Berlin.

Den amtierenden deutschen Meister können die Berliner in der schnellsten Mannschaftssportart der Welt präsentieren: im Eishockey. Die „Berliner Bären“ sind auch in diesem Jahr wieder gut dabei und haben alle Chancen, den Titel erfolgreich zu verteidigen. Sportevents in diesem Jahr sind im März der Eisschnelllauf-Weltcup, im April der 32. Berliner Halbmarathon, im Mai das DFB-Pokalfinale, im Juni der Berlin Triathlon, im Juli der 11. Berlin Aquathlon, im August die 20. Internationale Kids-Tour, im September der 39. Berlin Marathon, im November die Turn- und Sportgala „ 200 Jahre Turnen“. Und wer dann noch nicht genug hat, nimmt im Dezember am Berliner Sylvesterlauf teil, bei dem die Läufer das alte Jahr sportlich beenden können.

Shoppen in Berlin

Shopping Paradies Berlin.

Eines der vielen Einkaufszentren ist immer in Ihrer Nähe. Die Spuren der Berliner Designerszene sind überall zu finden. Die zahlreichen Shopping-Malls sind auf international höchstem Niveau und die zahlreichen Einkaufsstraßen locken mit prachtvoll dekorierten Schaufenstern zum Einkaufen ein. Ein Center-Highlight ist der Besuch der Postdamer Platz Arkaden, das exklusive Zentrum am Potsdamer Platz ist für Shoppingbegeisterte ein Muss: Die Arkaden bieten auf drei Etagen mehr als 130 Geschäfte, von Kleidung und Accessoires bis hin zu Elektronik und Lebensmitteln.

Das Einkaufscenter Galeries Lafayette in der Friedrichstraße begeistert mit seiner internationalen Auswahl an Mode, Kosmetik und Accessoires. Neben Kollektionen von bekannten Designern wird das Sortiment auch von ein paar Berliner Modelabels komplettiert. Die Gourmet-Abteilung im Untergeschoss ist bekannt für seine große Auswahl an Spezialitäten und Köstlichkeiten.

Berlin ohne einen Besuch im legendären KaDeWe ist kein Berlinbesuch. Das Kaufhaus des Westens ist viel mehr als ein gut sortiertes Kaufhaus. Es präsentiert auf acht Etagen alles, was das Herz begehrt. Internationaler Beliebtheit erfreut sich vor allem Feinschmeckerabteilung in der 6. Etage! Ein unüberschaubare Angebot an Delikatessen aus allen Ländern der Welt kann an den vielen Theken oder im Restaurant mit fantastischer Aussicht gleich an Ort und Stelle verkostet werde.

Kurfürstendamm

Und wen es lieber in die berühmte Berliner Luft verschlägt, der bummelt in aller Ruhe über eine der vielen Einkaufsmeilen Berlins.
Kaum eine Straße ist so eng mit Berlin verbunden wie der Kurfürstendamm, von den Berlinern auch kurz Ku´damm genannt. Hier treffen sich Berliner und die Touristen aus aller Welt. Hier haben fast alle großen Marken ihren Laden. Hochinteressant für Shoppingfans ist auch ein Abstecher in die angrenzenden Nebenstraßen mit ihren vielen kleinen individuellen Geschäften wie Uhlandstraße, Fasanenstraße, Knesebeck- und Bleibtreustraße. Tradition pur und die totale Entspannung erleben Sie dann an der Ecke Joachimstaler Straße im Café Kranzler bei einem Stück Kuchen und einer Tasse Kaffee.

Schuhe kaufen...

Wer zum Einkaufen zum Hackeschen Markt in Berlin Mitte fährt, sucht eher das liebevolle Detail statt der großen Ladenketten. Zahlreiche kleine Läden bieten Designer-Mode , ausgefallene Schuhe, Schmuck und andere Kleinigkeiten. Wer Berliner Label kaufen möchte, ist hier richtig, nirgend wo anders gibt es so viele lokale Designer-Showrooms wie am Hackeschen Markt. Faszinierend ist auch ein Besuch der Hackeschen Höfe. Das größte geschlossene Hofareal Deutschlands beherbergt neben vielen kleinen Designer-Geschäften auch Kunst- und Kulturorte , wie ein Kino, Theater und ein Varieté. Genug vom Einkaufen? Nehmen Sie Platz in einem der vielen Cafés und beobachten sie das bunte Treiben in aller Ruhe. Auch zum Sightseeing und für den Start in das Nachtleben ist der Markt ein idealer Ausgangspunkt.

Im ehemaligen Ostteil der Stadt ist die Berliner Friedrichstraße Touristenmagnet geworden. Hier findet man alles, wovon man geträumt hat: Geschichte, Shopping und Kultur. Diese international bunte Mischung hat die 3,3 Kilometer lange Nord-Süd-Achse zu einer der bekanntesten und meistbesuchten Straßen der Stadt gemacht hat. Benannt nach dem Kurfürsten Friedrich III. von Brandenburg, war sie schon vor dem Krieg eine viel besuchte Straße mit Amüsiermeile. Und auch heute hat sie nichts von ihrer Anziehungskraft auf Berliner und Touristen verloren.

Opel Marken- und Kommunikationszentrum Berlin

Hier befindet sich auch das Opel Marken- und Kommunikationszentrum Berlin.
Opel freut sich über die wachsende Attraktivität des im Jahr 2002 eröffneten Zentrums an der Friedrichstrasse. Opel in Berlin präsentiert die aktuellen Fahrzeuge, bietet aber auch wechselnde themenbezogene Ausstellungen aus den Bereichen Tradition, Innovation und Technologie. Thema der aktuellen Opel-Classic-Schau ist „111 Jahre Opel-Automobile“, gleichzeitig unterstreicht die EcoFLEX-Ausstellung die große Bandbreite des Unternehmens im Bereich umweltschonender Mobilität.

Opel in der Friedrichstrasse

Zu den Publikumslieblingen gehören die Kostbarkeiten aus den Lagern der Opel Classic. Derzeit gibt es dort u.a. Opel Kapitäne, Opel GT und z. B. ein Designmodell zum Manta B von 1972 zu sehen.

Auch im kulturellen Bereich ist Opel in Berlin aktiv, beispielsweise als Partner des Friedrichstadtpalasts. Darüber hinaus lädt das Marken- und Kommunikationszentrum auch zu eigenen Veranstaltungsreihen ein, beispielsweise zu einer Latin Night-Eventreihe.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei einem Besuch in der Bundeshauptstadt! Ihr Opel Rent Team.

Abgebildete Fahrzeuge sind Modellbeispiele. Die Ausstattung der Mietwagen kann abweichen.