Sport(be)förderung

Sport(be)förderung

Mehr Mobilität auf dem Transfer-Markt.

Zu den Angeboten
Opel Transportmeister

Opel Transportmeister

Jetzt groß einsteigen und sparen

Zu den Angeboten

Mittelfrankreich.

Familienfrühstück im Ferienhaus in Limousin © Atout France – Französische Zentra­le für Tourismus
 

Limousin

Das Limousin ist das Herz Frankreichs. Früher drohte man faulen Staatsbeamten noch eine Zwangsversetzung in diese abgelegene Provinz am Rande des Zentralmassivs an. Heute dagegen ist das grüne Limousin ein Paradies für Wanderer und Genussradler, die die Region auf 35.000 km Fahrradrouten erkunden können. Und ein Geheimtipp für Badeurlauber ist das Limousin ebenfalls! Mitten in der Natur finden Wasserratten hier nämlich 1000 ha Wasserfläche – die künstlich angelegten Seen wurden extra für den Tourismus geschaffen – mit abgeteilten, eigenen Aktivzonen für Surfer, Angler und Sonnenhungrige. Drum herum wurde ein familienfreundliches Unterkunftsangebot geschaffen (Ferienwohnungen auf dem Land, Campingplätze, Feriendörfer im französischen Stil). Die Region ist auch sonst vom Wasser geprägt und von vielen Flüssen durchzogen: das Tal der Dordogne oder der Vézère sind nur zwei Beispiele dafür. Zwei Naturparks ergänzen diese einzigartige Naturlandschaft, der Naturpark Périgord-Limousin und das Hochplateau von Millevaches. Überall im Land erheben sich außerdem beeindruckende Gesteinsformationen, deren Ursprung in der Eiszeit liegt. Die Regionalhauptstadt Limoges ist eng mit der Geschichte der Porzellanherstellung verknüpft, die im Porzellanmuseum Adrien Dubouché gezeigt wird. Porzellan- und Emaillekunst und Fabrikverkauf renommierter, französischer Porzellanmarken sind allerdings nur eine von vielen Shoppingideen. Auch die Metzgerszünfte spielen in Limoges eine große Rolle.
Für weitere Informationen: www.tourismelimousin.com

Unbedingt sehenswert im Limousin

  • Limoges, berühmt für sein Porzellan und seine Emaille, das Bischhofs-Museum und das Nationale Porzellan-Museum Adrien Dubouché, die alten Viertel der Kathedrale und der „Metzgersgasse“ Rue de la Boucherie.
  • Die Stadt Aubusson, Metropole der Teppichwebkunst.
  • Die Vereinigung „Les plus beaux villages de France“ („Schönste Dörfer Frankreichs“), die in Collonges-la-Rouge ins Leben gerufen wurde, zählt heute 150 Dörfer, von denen sich 7 im Limousin befinden: Collanges-la-Rouge, Curemonte, Turenne, Treignac, Saint-Robert, Mortemart, Ségur-le-Château.
  • Das obere Tal der Dordogne
  • Das Tal der Impressionisten
  • Das Tal der Vézère
  • Der See von Vassivière
  • Die Naturparks Périgord-Limousin und das Hochplateau von Millevaches.

Veranstaltungen im Limousin

  • Zahlreiche Festivals der Musik:
  • La Vézère: Nuits de Nacre (Perlmutt-Nächte mit Akkordeon)
  • Creuse: Festival Voix d’Eté (Stimmen des Sommers)
  • Festival des Francophonies en Limousin – Theater, Tanz, Musik und andere Kunstdarbietungen zum Thema der Francophonie, des weltweiten Gebrauchs der französischen Sprache. Dieses findet jedes Jahr im Herbst statt.

Gastronomie
Pâté de pommes de terre (Kartoffelscheiben mit Fleisch und Sahne), Tourtou, Galetou (Roggencrêpe), Kalbskopf, Äpfel, clafoutis (Kirschauflauf), Boudin au châtaignes (Blutwurst mit Kastanien).

Ferienhaus im Zentralmassiv Volcans d’Auvergne © Atout France – Französische Zentra­le für Tourismus
 
Picknick auf dem Land am Fuße des Puy de Dôme © Atout France – Französische Zentra­le für Tourismus
 

Auvergne

Die Auvergne liegt in der Mitte Frankreichs, neben dem grünen Limousin und begeistert Naturfreunde, die es gern ein wenig einsam haben. Außer der einzigartigen Form der runden Vulkankegel sieht man der Auvergne ihren „feurigen“ Ursprung auch an Kirchen und Bauten aus schwarzen Lavablöcken an. Der regionale Naturpark der Vulkane in der Auvergne ist der größte Naturpark Europas, das Thema der Vulkane kann im Park Vulcania hautnah und spannend erlebt werden. Die Kette von Kratern (Chaîne des Puys) bietet auf einer Strecke von 35 km ein spektakuläres Panorama von 80 aneinander gereihten Vulkanen. Das Massiv von Sancy ist der höchste Punkt des gesamten Zentral-Massivs und bietet im Winter ein tolles Skigebiet. Das Gebirge ist mit Krater-Seen überzogen, die dieser Landschaft ein überraschendes Aussehen verleihen. Dies ist eine ideale Gelegenheit für die leidenschaftlichen Wanderer, Radfahrer und auch Reiter, den Park auf kleinen Routen kreuz und quer zu durchstreifen. Aufzubrechen zur Entdeckung der ehrenwürdigen Berufe von gestern, die auch heute noch ausgeübt werden, wie z. B. bei den Messerschmieden von Thiers, bei den Spitzenklöpplerinnen in Velay oder in Mozac und seinen Lava-Emailleuren, kann heute zu einer interessanten Rundreise werden. Die Auvergne ist zudem bemerkenswert durch ihre vielen Schlösser, die auf den Bergesgipfeln errichtet worden sind, dort findet man mittelalterliche Festungen und Renaissance-Bauten. Und in den Städten, u.a. in der Regionalhauptstadt Clermont-Ferrand, beeindrucken viele romanische Kirchen.

Eine weitere interessante Seite der Auvergne ist der Jakobsweg. Seit sich der Bischof von Puy-en-Velay im Jahre 950 auf den Pilgerweg begeben hat, ist er zu einer der berühmtesten Wege Frankreichs geworden.
Für nähere Informationen: www.auvergne-tourisme.info

Unbedingt sehenswert in der Auvergne

  • Vulcania: europäischer Vulkanpark: Reise zum Mittelpunkt der Erde (Erdbeben-Simulator).
  • Puy-de-Dôme, der Vulkan mit 1465 m Höhe ist das Symbol der Auvergne.
  • Puy-Mary, der Vulkan mit dem größten Durchmesser Europas.
  • Pal: Erlebnis
  • und Tierpark.
  • Die Burg von Murol, ca. 20 km vom Mont-Dore, inmitten von Kratern und Wäldern.
  • Puy-en-Velay und der Jakobsweg
  • Das Museum der Messer-Schmiede in Thiers.
  • Die scénomusées de la Toinette in Murat-le-Quaire und der Landsitz von Veygoux in Charbonnières-les-Varennes.
  • Château de Val: Festungsanlage auf der kleinen Felseninsel im Lac de Bort.
  • Die Abtei de la Chaîse-Dieu und ihr klassisches Musik-Festival Ende August.
  • Die Städte Clermont-Ferrand und Vichy.>

Veranstaltungen in der Auvergne

  • Vichy: Theater, Konzerte, Pferderennen, nautische Prüfungen auf dem Wasserspiegel und Animationen im Thermalzentrum.

Gastronomie
Käsespezialitäten wie Saint-Nectaire, Fourme d'Ambert, Cantal und Salers, Rindfleisch von Salers, Tripoux (Kutteln mit Lammfüßen), grüne Linsen von Puy-en-Velay, Truffade (Kartoffel, Speck und Käsefondue mit Tomme de Cantal), Pounti (ein süß-salziges Gebäck mit einer Kräuterfüllung, meistens mit Trockenpflaumen).

Ausblick auf den Mont Blanc © Atout France – Französische Zentra­le für Tourismus
 

Rhône-Alpes

Die Region Rhône-Alpes ist mit insgesamt 8 Departements die flächenmäßig größte Region Frankreichs, das zeigt sich auch in ihrer Vielfältigkeit. Ein mächtiger Fluss und eine gewaltige Bergkette haben dieser Region ihren Namen gegeben und bestimmen auch ihren Lebensrhythmus. Die Alpen, gekrönt vom Mont-Blanc, öffnen ihr weltweit einzigartiges Skigebiet. Man kann das Hochgebirge mit der Tramway du Mont-Blanc (T.M.B.), Frankreichs höchstgelegenem Zug, erobern. Im Sommer bringt die Tramway die Besucher bis zum Nid d’Aigle (2372 m), Startpunkt des Mont-Blanc-Aufzugs. Start ab Saint-Gervais. Fast jede Wintersportstation genießt großes internationales Renommee. Jede besitzt einen eigenen Charakter: Chamonix, die sportliche, Méribel, die familiäre und Avoriaz, die einfach „in“ ist – jedes Jahr liefert sie den Rahmen für ein Festival des Kriminalfilms. Die Liebhaber des Wanderns können auch im Sommer auf markierten Wegen quer durch die Naturparks der Region (La Vanoise, les Écrins, les Bauges) und um die Seen herum (Léman, Annecy, Le Bourget) wandern. Maisfelder, Seen, Weideland geben der Landschaft Bresse ihr Gesicht, ebenso die Dörfer mit schönen, alten Häusern. Pérouges und Châtillon-sur-Chalaronne gehören ebenfalls zu den hübschen Etappen dieser Region. Das Flusstal der Rhône und die Schluchten der Ardèche bieten ein einzigartiges Kanu- und Kajak-Paradies. Beim zweiten wichtigen Fluss in der Region, der Drome, präsentiert sich das Flusstal schon mit einem deutlich südlichen Akzent. Ebenso südlich zeigt sich die Region an der Grenze zur Provence mit Lavendel- und Sonnenblumenfeldern. Lyon ist die lebendige Hauptstadt der Region. Die alte Stadt der Seidenhändler entdeckt man am besten bei einem Bummel zu Fuß. Und wer Deftiges liebt, besucht am besten die urigen „Bouchon“, die typischen Restaurants der Genussmetropole Lyon.
Näheres auch unter: www.rhonealpes-tourismus.de.

Unbedingt sehenswert in Rhône-Alpes

  • Lyon und sein historisches Zentrum, Teil des Weltkulturerbes.
  • Chamonix, Hauptstadt des Alpinismus und der Mont-Blanc.
  • Stadt Annecy: See, Altstadt, Kanäle, Monumente, das Schloss, das Palais de l’Isle…
  • Die Schluchten der Ardèche und der berühmte Felsbogen Pont d’ Arc.
  • Die großen Wintersportstationen: Alpe d’Huez, Deux-Alpes, Chamonix, Courchevel, la Plagne, Val d’Isère, Megève, Tignes…
  • Die großen alpinen Seen: Léman, Bourget und Annecy.
  • Grenoble im Herzen der Alpen.
  • Das Beaujolais mit seinen 12 Appellationen.
  • Die kleine mittelalterliche Stadt von Pérouges, die Rhône und Ain beherrscht.
  • La Dombes: Land der 1000 Seen und der Vogelpark in Villars-les-Dombes.
  • Das Tal der Rhône und seine Weinberge.

Veranstaltungen in Rhône-Alpes

  • Lyon: Fêtes des Lumières (Lichterfest). Mehr als 70 Licht-Installationen (8. Dezember)
  • Val d’Isère : Critérium de la Première Neige : eines der ersten großen internationalen Treffen für die Weltmeisterschaft im Alpinski (Ende Dezember)
  • Chamonix: Kandahar: Herren-Abfahrt, zählt für Alpine Ski-Weltmeisterschaft (Januar)
  • Megève: Super-G-Weltcup und Damen-Slalom (Januar)
  • Vienne: Jazz-Ambiente: Int. Jazz-Festival im römischen Amphitheater (Juni)

Gastronomie
Fondue savoyarde (Käsefondue mit Käsesorten aus Savoyen), Raclette (geschmolzener Käse mit Wurst- und Fleischstücken, dazu Kartoffeln), gratin dauphinois (überbackener Kartoffelauflauf mit Speck und gratiniertem Käse), Charcuterie (Wurst- und Fleischwaren), verschiedene Käsesorten wie Tomme und Reblochon, Lavendel, Clairette de Die (ein weißer Schaumwein), Nougat aus Montélimar.

Abgebildete Fahrzeuge sind Modellbeispiele. Die Ausstattung der Mietwagen kann abweichen.