Aktuelle News rund um Opel Rent.

Bleiben Sie automatisch auf dem Laufenden - abonnieren Sie einfach unseren Newsfeed.

15.07.2019

We like to move it! Der Movano Kofferwagen

ÄRMEL HOCHGEKREMPELT UND ANGEPACKT. Das schlaue Transporterangebot in der Mietwagenflotte - Der Movano 3,5t Koffer mit Hubladebühne, fahrb...mehr

We like to move it! Der Movano Kofferwagen

ÄRMEL HOCHGEKREMPELT UND ANGEPACKT.
Das schlaue Transporterangebot in der Mietwagenflotte - Der Movano 3,5t Koffer mit Hubladebühne, fahrbar mit Führerscheinklasse B

Beim Umzug stellen sich viele Herausforderungen – zumindest über die Wahl des richtigen Transporters müssen Sie sich keine Gedanken mehr machen. Unter dem Motto: „We like to move it“ hat Opel Rent das Mietwagenangebot um eine interessante Transportervariante ergänzt – den Movano Umzugswagen!

Er verbindet einfaches Fahrverhalten mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Eine elektrische Hebebühne erleichtert dabei das Be- und Entladen. Die umfangreiche Komfort- und Sicherheitsausstattung des Movano (u.a. Klimaanlage, Navi, Rückfahrkamera und Komfortsitze) bietet eine einfache und sichere Bedienung, auch für Laien. Gefahren werden kann er mit der klassischen Führerscheinklasse B.

Ein besonderer Service für unsere Kunden: Auch umfangreiche Transportartikel wie Umzugskartons, Sackkarren, Umzugsdecken, Möbelroller und Spanngurte werden gegen Aufpreis für Sie bereitgehalten.

Opel Rent, die Autovermietung im Autohaus steht für aktuelle, gut ausgestattete Opel Modelle mit moderner Sicherheits- und Sonderausstattung. Ein schneller und zuverlässiger Service direkt vor Ort wird großgeschrieben.
x
01.07.2019

Aus A-Team wird O-Team

Und Action: Premiere des „O-Team Zafira Life“ in Oschersleben Rüsselsheim/Oschersleben. Als sich im Mai wieder Zehntausende Opel-...mehr

Aus A-Team wird O-Team

Und Action: Premiere des „O-Team Zafira Life“ in Oschersleben

Rüsselsheim/Oschersleben. Als sich im Mai wieder Zehntausende Opel-Fans in Oschersleben trafen, war klar: Der Blitz ist Kult. Opel wird den Fans zum Jubiläum „120 Jahre Automobilbau“ neben schönen Oldtimern und den 120-Jahre-Sondermodellen ein ganz außergewöhnliches Auto präsentieren: Mit dem Opel Zafira Life feiert die vierte Modellgeneration des variablen Großraum-Vans in der Motorsport Arena Oschersleben ihre Deutschland-Premiere. Doch damit nicht genug: Opel bringt auch eine Version mit an die Rennstrecke, die es in jeder Hinsicht in sich hat: das Concept Car „O Team Zafira Life“. Bei der Zusatzbezeichnung dürfte es bereits bei vielen klingeln; und tatsächlich stand die US-amerikanische Kultserie aus den 1980er Jahren Pate – oder besser das Auto, mit dem sich die vier Haudegen in zahllosen Folgen der Actionserie fortbewegten.
Der „O-Team Zafira Life“ – das „O“ steht natürlich für Opel – kann es in jeder Hinsicht mit dem filmischen Vorbild aufnehmen. Optisch zitiert Opel das Original mit fetten Rädern, Frontbügel, großem Heckflügel und spezieller Farbgebung, wobei ein knalliges Neon-Gelb das ursprüngliche Rot des Filmautos ersetzt. Auch akustisch setzt das „O-Team Zafira Life“-Concept Car Zeichen: Satter, bollernder V8-Sound lässt keinen Zweifel daran, dass dieses Auto selbstbewusst daherkommt. Die Fans der Kultmarke dürften deshalb genauso begeistert sein wie die Fans der Kultserie.
Spektakuläre „Action“ in Design, Interieurgestaltung und Technik
Als Basis für die Actionvariante wählten die Fahrzeugexperten von Opel, die normalerweise Werbe- und Messefahrzeuge aufbauen, den Zafira Life als Sechssitzer mit mittlerer Länge, langem Radstand und Vollausstattung. Dessen Zweiliter-Dieselmotor leistet kräftige 130 kW/177 PS und liefert ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmeter (Kraftstoffverbrauch gemäß NEFZ1: innerorts 6,5-6,2 l/100 km, außerorts 5,4-5,0 l/100 km, kombiniert 5,8-5,4 l/100 km, 151-143 g/km CO2; Kraftstoffverbrauch gemäß WLTP2: kombiniert 8,1-7,0 l/100 km, 213-183 g/km CO2). Die Power wird von einem extra effizienten Achtgang-Automatikgetriebe souverän weiterverarbeitet. Fahrspaß garantiert! Das Exterieur-Farbschema in Dunkelblau, Weiß und Neon-Gelb ist von der viel beachteten Konzeptstudie Opel GT X Experimental abgeleitet und setzt auch im Innenraum besondere Akzente. Eine dazu passende Scheibenfolierung, ein eigens angefertigter stattlicher Dachspoiler, ein Frontbügel und Seitenschweller runden den spektakulären Auftritt ab.
Der Sound des „O-Team Zafira Life“ sorgt für Gänsehaut pur, denn die Techniker haben dem Spezial-Zafira Life ein Soundmodul eingepflanzt, das den Motorklang mit der Stimmlage eines V8-Benziners intoniert. Ein Endrohr im OPC-Design wurde zudem unter dem Fahrzeug angebracht. Eine zusätzliche Endstufe und Hochleistungslautsprecher verwandeln außerdem den Innenraum mit 800 Watt Systemleistung in einen Konzertsaal.
In den Actionsequenzen der Fernsehserie meisterten die Haudegen mit ihrem fahrbaren Untersatz selbst die spektakulärsten Stunts und Sprünge. Selbstredend ist auch das Fahrwerk des „O-Team Zafira Life“-Konzeptfahrzeugs darauf ausgelegt, schwierige Aufträge mit maximaler Präzision und im Eiltempo zu erledigen: Tiefergesetzte Karosserie, Luftfederung (absenkbar in Parkposition via Fernbedienung), eine Vierkolbenbremse mit 380-Millimeter-Scheiben vorn und 20 Zoll große Leichtbau-Schmiederäder von BBS mit Michelin-Cup-2-Bereifung sorgen dafür, dass die Crew kontrolliert und mit bester Bodenhaftung unterwegs ist.
Dass die Passagiere darüber hinaus tiefenentspannt am Ort des Geschehens eintreffen, ist nicht zuletzt dem hochwertigen Mobiliar des Rüsselsheimer Actionmobils zu verdanken: Pilot und Co-Pilot nehmen auf den unverwechselbaren Performance-Sportsitzen aus dem Insignia GSi Platz (Kraftstoffverbrauch Opel Insignia GSi 2.0 BiTurbo Diesel mit 154 kW/210 PS und Achtstufen-Automatik gemäß NEFZ1: innerorts 9,6 l/100 km, außerorts 5,6 l/100 km, kombiniert 7,1 l/100 km, 187-186 g/km CO2; Kraftstoffverbrauch gemäß WLTP2: kombiniert 7,8-7,4 l/100 km, 204-193 g/km CO2), in den Reihen zwei und drei finden die Crew-Mitglieder jeweils zwei drehbare „Captain’s Chairs“ vor, alle mit edlem Leder und Alcantara bezogen.
So spektakulär das Showtalent des „O-Team Zafira Life“ auch ist – ein reines Showcar ist er nicht. Alle technischen Änderungen sind vom TÜV abgesegnet und zugelassen – gut möglich also, dass demnächst weitere „O-Team“-Versionen auf Deutschlands Straßen unterwegs sind. Sicher ist, dass sich der Boss der TV-Serientruppe beim Anblick dieser modernen Variante eine dicke Zigarre anzünden und sagen würde: „Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert!“



________________________________________
[1] Die angegebenen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden nach dem vorgeschriebenen WLTP-Messverfahren (Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure) ermittelt und in NEFZ-Werte umgerechnet, um die Vergleichbarkeit mit anderen Fahrzeugen gemäß VO (EG) Nr. 715/2007, VO (EU) Nr. 2017/1153 und VO (EU) Nr. 2017/1151 zu gewährleisten. Der Motor erfüllt die Abgasnorm Euro 6d-TEMP.
[2] Die hier angegebenen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden nach dem – seit 1. September 2018 vorgeschriebenen – WLTP-Messverfahren (Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure) gemäß VO (EG) Nr. 715/2007 und VO (EU) Nr. 2017/1151 ermittelt. Diese Werte werden zusätzlich zu den davor genannten offiziellen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerten (nach NEFZ) angegeben und sind nicht mit diesen zu verwechseln. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.
x
15.06.2019

Übung macht den Meister –

Auch in Puncto Sicherheit. Jetzt schon den Schulweg praktisch trainieren und Kinder auf Gefahren im Straßenverkehr hinweisen / Roadshow zur Si...mehr

Übung macht den Meister –

Auch in Puncto Sicherheit.

Jetzt schon den Schulweg praktisch trainieren und Kinder auf Gefahren im Straßenverkehr hinweisen / Roadshow zur Sicherheitsaktion der ADAC Stiftung jetzt wieder bundesweit unterwegs

Die ADAC Stiftung macht sich stark für mehr Sicherheit und Sichtbarkeit im Straßenverkehr und ruft im Rahmen der „Sicherheitsaktion“ dazu auf, bereits jetzt mit den Kindern den Schulweg aktiv einzuüben.

Mit der Einschulung beginnt schon bald für viele Erstklässler ein neuer und spannender Lebensabschnitt. Dazu gehört auch, den Schulweg mit all seinen Herausforderungen zu meistern und mit unterschiedlichen Verkehrssituationen zurecht zu kommen.

Die ADAC Stiftung hat zehn Tipps zusammengestellt, mit denen Eltern ihre Kinder auf dem Weg zur Schule hin zur Selbstständigkeit unterstützen können.

1. Üben Sie den Schulweg mehrmals vor der Einschulung.
2. Erklären Sie, warum aufmerksames Verhalten im Straßenverkehr so wichtig ist.
3. Weisen Sie ihr Kind auf Gefahrenstellen hin.
4. Erklären Sie die Gefahren bei erhöhtem Hol- und Bringverkehr rund um die Schule.
5. Trainieren Sie, wie und wo man die Straße richtig überquert.
6. Erklären Sie, warum es besser ist, Fußgängerüberwege und Ampeln zu nutzen.
7. Bilden Sie nach Möglichkeit kleine Gruppen, um den Schulweg gemeinsam mit anderen Kindern zu meistern.
8. Planen Sie genügend Zeit für den Schulweg ein.
9. Lassen Sie ihr Kind helle Kleidung tragen.
10. Durch eine Sicherheitsweste oder sonstige reflektierende Kleidung sind Kinder für andere Verkehrsteilnehmer noch früher und besser sichtbar.

Roadshow zur Sicherheitsaktion – Viel Spaß und Wissen für Kinder und Erwachsene

Die erfolgreiche Roadshow zu den Themen Sicherheit und Sichtbarkeit ist auch in diesem Jahr wieder auf Kinder- und Straßenfesten in ganz Deutschland unterwegs. An fünf Mitmach-Stationen können die Kinder viel über Sicherheit im Straßenverkehr lernen und ihrer Kreativität beim Gestalten einer Sicherheitsweste freien Lauf lassen. Auch die Erwachsenen können ihr Wissen rund um die Themen Sicherheit und Sichtbarkeit testen.


Aktuelle Termine der Roadshow

29.-30. Juni 2019: Kinder- und Jugendfestival Stuttgart
10. August 2019: Seenachtsfest Konstanz
6. Oktober 2019: JuKi München

Quelle:ADAC
x
01.06.2019

Ab in den Urlaub: Mit den Raumriesen von Opel

Küste oder Berge? Wohin die Reise auch geht – die Opel Modelle Grandland X, Combo Life, Astra Sports Tourer, Insignia Sports Tourer und der...mehr

Ab in den Urlaub: Mit den Raumriesen von Opel

Küste oder Berge? Wohin die Reise auch geht – die Opel Modelle Grandland X, Combo Life, Astra Sports Tourer, Insignia Sports Tourer und der neue Zafira Life haben eines gemein: Sie bieten viel Komfort und Platz für alle Passagiere und das ganz große Urlaubsgepäck. Oberstes Gebot dabei: Die Ladung muss sicher und rutschfest verstaut sein. Die Fahrt zum Urlaubsort soll schließlich zum entspannten Vergnügen werden. Hier bietet Opel für die unterschiedlichen Modelle viele praktische Lösungen.

1a-Reisekombis und -Vans: Opel-Sports Tourer mit bis zu 1.665 Liter Ladevolumen

XL-Stauraum und eine flexible Aufteilung zählen zu den Paradedisziplinen der beiden Kombis Opel Astra Sports Tourer und Opel Insignia Sports Tourer. Der Astra Sports Tourer punktet beispielsweise mit im Verhältnis 40:20:40 umklappbaren Fondsitzen und bis zu 1.630 Liter Ladevolumen. Nochmal 35 Liter mehr Fassungsvermögen bietet der Insignia Sports Tourer. Der Flaggschiff-Kombi von Opel ist mit 1.665 Liter maximalem Ladevolumen ideal, um mit großem Gepäck auf Tour zu gehen – ebenso wie der sportlich-elegante Opel Grandland X. Das Top-SUV mit dem Blitz bietet nicht nur bis zu 1.652 Liter Gepäckraum, sondern auch eine SUV-typisch erhöhte Sitzposition, von der aus Fahrer und Passagiere die Reise genießen können.

Auch an das einfache und saubere Beladen hat Opel gedacht, sollten die Hände mal voll sein: Die optionale sensorgesteuerte Heckklappe von Astra und Insignia Sports Tourer sowie Grandland X öffnet und schließt per Fußbewegung unter dem hinteren Stoßfänger.

Ordnung im Sports Tourer-Kofferraum schafft das optionale FlexOrganizer®-Paket. Es hält mit seitlich am Boden verlaufenden Schienen, Trennnetzen und diversen Befestigungen die geladenen Gegenstände am richtigen Platz. Wie in den Kombis kann auch im Grandland X zum Schutz der Passagiere auf Wunsch ein Laderaumtrenngitter hinter der zweiten Sitzreihe angebracht werden. Flexibel aufteilen lässt sich der Kofferraum durch das Opel-Laderaumnetz. Es wird mittels Haken an den Verzurrösen am Ladeboden des Grandland X befestigt. So bleibt selbst bei einer Vollbremsung alles dort, wo es hingehört. Umherrutschende Teile gehören damit der Vergangenheit an. Darüber hinaus sind clevere Accessoires wie Kofferraumwendematten oder wasserabweisende Laderaumschalen im Angebot.

Wer noch mehr Gepäck mit auf Reisen nehmen möchte, findet für die Opel-Kombis und -Vans eine große Auswahl flexibler Transport- und Trägersysteme, die Extra-Stauraum schaffen. Die serienmäßige Dachreling der Sports Tourer-Modelle erweitert das Einsatzspektrum; der Astra schultert bis zu 75, der Insignia sogar bis zu 100 Kilogramm zusätzliche Dachlast; der Grandland X bis zu 85 Kilogramm „kopfüber“. So lassen sich auf dem Dach unterschiedlich große Boxen sowie Fahrradträger bequem montieren, die einfach be- und entladen werden können. Darüber hinaus hat Opel verschiedene Heckträger für den sicheren Fahrradtransport im Angebot.

Da herrscht Ordnung: Transportboxen und mehr für den sauberen Laderaum

Auch mit dem Hochdachkombi Opel Combo Life und künftig dem neuen Großraum-Van Opel Zafira Life sind Familien stets sicher und aufgeräumt unterwegs. Hier wird ebenfalls das Dach dank Dachgepäckträgern für Skiboxen oder Fahrräder ganz schnell zur Extra-Ladefläche. Und zur Ladungssicherung im Heckabteil sind serienmäßig vier respektive sechs Verzurrösen an Bord. Im Combo Life, „Best Buy Car of Europe 2019“, teilt ein Laderaumtrenngitter hinter der zweiten Sitzreihe auf Wunsch das Passagier- vom Heckabteil wirksam ab. Dazu bleibt dank umfangreichem Zubehör der Gepäckraum mit unterschiedlichen Laderaummatten und -schalen mit Antirutschbeschichtung vor Kratzern verschont, die sonst leicht beim Ein- oder Ausräumen von Koffern und Freizeitgerät entstehen könnten.

Sicherheit für alle: Spezielle Sitze und Gurte für kleine und tierische Passagiere

Auch an die Sicherheit der jüngsten Passagiere ist gedacht: So bietet Opel für die unterschiedlichen Modelle passgenau einsetzbare Kindersitze sowie Sitz-Rückhaltesysteme für Kinder aller Altersgruppen – geprüft nach neuesten EU-Sicherheitsstandards inklusive Seitenaufprallschutz (Prüfnorm ECE-R 44/04). So lassen sich beispielsweise in der zweiten Reihe des Combo Life gleich drei Kindersitze nebeneinander anbringen. Und dank Isofix-Befestigungssystem und/oder Standard-Dreipunktgurt rasten die Sitze problemlos und passgenau ein. Dem entspannten Großfamilien-Ausflug steht so nichts mehr im Wege.

Last, but not least gehen oft auch die tierischen Familienmitglieder mit auf die Reise. Hier gilt genauso wie bei den übrigen Passagieren: Safety first. Mit einem speziellen Hundesicherungsgurt auf dem Rücksitz angeleint, fährt so auch der bis zu acht Kilogramm schwere Vierbeiner ganz entspannt und sicher mit in den Urlaub. Um die Sitzpolster zu schonen, kann er es sich auf der faltbaren Hundedecke bequem machen. Oder er legt sich – wie beim Grandland X – gleich in die Laderaumschale mit Antirutschbeschichtung.

Quelle: Opel
x

Abgebildete Fahrzeuge sind Modellbeispiele. Die Ausstattung der Mietwagen kann abweichen.