Winteraktion

Opel Rent Winteraktion.

Auch im Winter gibt es heiße Schlitten!

Zu den Angeboten

Samos - Griechenlands Inselperle.

Kokkari-Strand © www.samos-reiseangebote.de

Obwohl die griechische Insel Samos nur eine Landfläche von knapp 478 Quadratkilometern vorzuweisen hat, und lediglich von 33.000 Einwohnern bewohnt wird, ist sie doch die achtgrößte Insel der Helenen. In der Ostägäis gelegen trennt sie die Meerenge von Mykali an ihrer schmalsten Stelle nur 1,7 Kilometer von der Küste der Türkei. Samos ist eine recht grüne Insel und touristisch gut erschlossen, wenngleich der Tourismus noch etwas gemäßigter daherkommt. Große Bettenburgen, wie man sie von anderen Inseln Griechenlands kennt, sucht man auf Samos vergebens. Auch wird auf Samos noch intensiv Landwirtschaft betrieben.

Kokkari © www.samos-reiseangebote.de

Das landschaftliche Bild der Insel ist vielfältig und wird von zwei Bergmassiven geprägt. Im Westen von Samos erhebt sich steil das Kerkis-Massiv bis zu einer Höhe von gut 1.450 Metern. Im Zentrum von Samos steigt das Ambelos Gebirge auf immerhin noch rund 1.150 Meter Höhe empor. Gut 60 Prozent der Landfläche der Insel setzen sich aus Hügeln und Bergen zusammen. Sie sind häufig von Wäldern überzogen. In den Bergdörfern kann man noch ursprüngliches griechisches Alltagsleben erleben.

 

Der Pauschalreisende landet in seinem Samos Urlaub auf dem kleinen Flughafen. Der Landeanflug mit einer 180° Kurve vor den Ausläufern des Ambelos Gebirge ist ein Erlebnis, was man besonders gut in der linken Sitzreihe bestaunen kann. Direktflüge aus Deutschland gibt es allerdings nur von größeren deutschen Flughäfen wie zum Beispiel ab München. Wer mit dem eigenen Wagen oder Wohnmobil anreisen möchte - es gibt tägliche Fährverbindungen ab Piräus.

Tsampou-Strand Psili-Ammos-Strand © www.samos-reiseangebote.de

Samos ist keine Insel, die ausschließlich von Badeurlaubern besucht wird. Zahlreiche Wanderfreunde verbringen hier ihre Ferien. Rein feinsandige Strände besitzt Samos nur wenige - die meisten sind steinig oder Kiesstrände, begeistern aber mit ihrer Einbettung in die Landschaft und kristallklarem Wasser. Badeschuhe seien also dem angehenden Samos Reisenden bestens empfohlen. Zwei der schönsten und trotzdem nie übervollen Strände findet man im äußersten Westen der Insel. Das mag daran liegen, dass man die zwei Seitani-Strände nur mit einem zweistündigen Fußmarsch, oder mit dem Boot erreichen kann. Wer das nicht auf sich nehmen möchte findet allerdings genügend Alternativen. Beliebt sind der Tsampou-Strand, der Strand in Lemonakia, der Tsamadou-Strand und die Strände bei Votsalakia-Kampos. Der Psili-Ammos Strand im Südwesten ist ein reiner Sandstrand.

Heraion © www.samos-reiseangebote.de

Wer auf Samos seinen Urlaub etwas abwechslungsreicher gestalten möchte: es gibt genügend anzuschauen. Für Touren über die Insel empfiehlt sich ein Mietwagen, um ausreichend flexibel zu sein. Vor Ort einen Wagen zu mieten ist vollkommen problemlos. Bekannte Sehenswürdigkeiten von Samos sind vor allem der berühmte Tunnel des Euphalinos und das Heraion bei Pythagorio, welches in der Antike eine bedeutende religöse Stätte Griechenlands war. Besuchenswerte Ortschaften, wie Manolates und Vourliotes, liegen an der Nordküste nur wenige Kilometer landeinwärts in den Bergen. Auch einige sehenswerte Klosteranlagen können besichtigt werden. Sogar das Ende der Welt findet man auf Samos. Es ist der Name einer guten Taverne im Südwesten der Insel, welche auf dem Landweg nur mit dem Auto über eine mehrere Kilometer lange, waghalsige Piste zu erreichen ist.

Die Hauptstadt Vlathy © www.samos-reiseangebote.de

Einen halben, oder auch ganzen Tag sollte man sich für den Besuch der Hauptstadt von Samos nehmen, die von den Samioten Vathi genannt wird. Neben dem Bummeln an der Uferpromenade und den Shoppingmöglichkeiten in der Neustadt lohnt vor allem auch ein Besuch des Archäologischen Museums mit seinen Ausstellungen im Neubau. Auch ein Weinmuseum hat seine Pforten für Besucher geöffnet. Hier können auch auf Samos erzeugte Weine verkostet und gekauft werden.

 

Sehen und gesehen werden, oder auch einfach mal die Seele baumeln lassen bei einem Drink oder einem guten Essen - das geht vor allem in den Restaurants, Tavernen und Cafes, die sich wie an einer Perlenkette aufgereiht im Hafen von Pythagorio finden lassen. Etwas für jeden Geschmack findet sich auch in Kokkari, einem der bekanntesten Urlaubsorte von Samos, direkt am Strand und auch im östlich davon gelegenem alten Hafen. Mit dem "Arion" bietet Kokkari auch eines der besten Hotels auf Samos.

 

Einen reichlich mit Bildern illustrierten Online-Reiseführer zu Samos findet man auf www.samos-reiseangebote.de. Und wie der Name schon sagt - auch vielseitige Angebote für Pauschalreisen.

Abgebildete Fahrzeuge sind Modellbeispiele. Die Ausstattung der Mietwagen kann abweichen.