Winteraktion

Opel Rent Winteraktion.

Auch im Winter gibt es heiße Schlitten!

Zu den Angeboten

Gran Canaria - Urlaubsparadies im Atlantik.

Blick zum Teide © www.gran-canaria-tipps.de

Mit ihrer Landfläche von 1.560 Quadratkilometern ist Gran Canaria die drittgrößte Insel unter den Kanarischen Inseln. Auf der Insel leben über 800.000 Einheimische und Ausländer, die Gran Canaria zu ihrem Wohnsitz erkoren haben. Die Hauptstadt Las Palmas de Gran Canaria ist die größte Stadt der Kanaren und beherbergt alleine schon gut 400.000 Einwohner und versprüht Großstadtflair.

Wer ein buntes Nachtleben im Urlaub sucht wird hier garantiert etwas für den eigenen Geschmack finden. Die Angebote sind vielfältig aber keineswegs billig. Sehr schön ist auch der lange Stadtstrand mit seiner Promenade. Gran Canaria ist ein beliebtes Reiseziel. Die Saison geht über das ganze Jahr. Hochsaison ist vom späten Herbst bis hinein in das zeitige Frühjahr. Der Grund dafür ist das angenehme frühlingshafte Klima, welches dann hier auf Gran Canaria sogar noch Badeurlaub möglich macht. Die angenehme Wärme weicht aber mit der zeitig untergehenden Sonne recht schnell und kühle Nächte sind keine Seltenheit.

Dünen in Maspalomas © www.gran-canaria-tipps.de

Der Tourismus auf Gran Canaria spielt sich im großen Stil nur im Süden der Insel ab, da das Wetter hier die meisten Sonnenstunden zu bieten hat. Im Frühling oder Sommer regnet es hier eigentlich nie. Das touristische Zentrum bilden die mittlerweile ineinander gewachsenen Ort San Augustin, Playa del Ingles und Maspalomas. Hier stehen zahlreiche Hotels und Apartmentanlagen. Die Infrastruktur ist bestens ausgebaut. Als Urlauber findet man auf kurzem Weg Geschäfte, Apotheken und Restaurants. Lediglich kostenlose Parkmöglichkeiten in Strandnähe sind rar. Hier im Süden befinden sich auch die schönsten Badestrände von Gran Canaria. Besonders die Dünen von Maspalomas sind beliebt. Auch das etwas weiter östlich gelegene Puerto Rico bietet zwei schöne Sandstrände mit hellem Sand. Auf Grund dessen, das Gran Canaria, wie seine Schwesterinseln, durch Vulkanismus entstand, bestehen die meisten Strände allerdings aus dunklem Lavasand. Die Wasserqualität ist sehr gut - viele Strände wurden mit der blauen Flagge ausgezeichnet.

Roque Nublo © www.gran-canaria-tipps.de Puerto de Mogan © www.gran-canaria-tipps.de Westernshow in Sioux City © www.gran-canaria-tipps.de Kronenkranich © www.gran-canaria-tipps.de

Gran Canaria aktiv

Für einen reinen Badeurlaub ist Gran Canaria eigentlich zu schade, denn die Insel bietet eine einzigartige, gerade durch ihre Schroffheit schöne, Landschaft. Wanderfreunde und gut trainierte Mountainbiker sind auf Gran Canaria gut aufgehoben. Allerdings sind Touren zu Fuß oder mit dem Mountainbike eher anspruchsvoll, da viele Höhenmeter zu überwinden sind. In der Inselmitte von Gran Canaria ragt der Pico de las Nieves bis knapp 1.450 Meter in die Höhe. An seinem Gipfel gibt es einen auch mit dem Auto erreichbaren Aussichtspunkt mit einem schönen Ausblick. An Tagen mit guter Fernsicht kann man auf der Nachbarinsel Teneriffa sehen, wie der Teide seinen Gipfel durch die ihn umgebenden Wolken steckt. Nicht weit entfernt ragt auch das Wahrzeichen Gran Canarias, der Roque Nublo, stolze 1.813 Meter hoch in den Himmel.

Ausflüge mit einem Mietwagen lohnen auf jeden Fall. In Ortschaften wie Mogan, Tejeda, Firgas oder auch Santa Lucia lernt man einheimische Lebensart kennen. Artenare mit seinen noch erhaltenen und noch bewohnten Höhlenwohnungen ist für einen Besuch ebenfalls zu empfehlen. Ein Muss ist der Besuch des Hafenviertels in Puerto de Mogan mit seinen traditionellen Häusern. Hier findet man Restaurants und Cafes en mass. Wer das grünere Gran Canaria sehen möchte fährt in den Norden der Kanareninsel. Hier leben zumeist die Kanarios und die Vegetation ist vielfältiger, da es hier häufiger Niederschläge gibt.

Wer mit Kindern unterwegs ist sollte einen Ausflug in die beiden Touristenmagnete Palmitos Park und die Westernstadt Sioux City unternehmen. Für beides sollte man sich je einen Urlaubstag Zeit nehmen. In beiden Freizeitparks gibt es einiges zu bestaunen. Im Palmitos Park gibt es neben der üppig bewachsenen schönen Parkanlage Tiershows zu sehen. Er verfügt auch über ein Schmetterlingshaus, ein Orchideenhaus und ein Aquarium. In Sioux City werden lustige Shows über das Leben im wilden Westen geboten. Gastronomie gibt es ebenso. Leider muss man in beiden Parks allerdings für den Eintrittspreis tief in die Urlaubskasse greifen.

Stranspromenade in Puerto Rico © www.gran-canaria-tipps.de

Gran Canaria Tipps

Für die Einreise reicht ein gültiger Personalausweis. Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument, da Einträge im Reisepass der Eltern seit 2012 nicht mehr gelten. Gültiges Zahlungsmittel ist der Euro. Gängige Kreditkarten werden fast überall akzeptiert. Die medizinische Versorgung ist auf hohem Niveau. Man findet auch deutsche Ärzte. Eine Hepatitis Schutzimpfung ist angeraten.

Mehr Informationen über Gran Canaria mit vielen Bildern finden Sie auf dem Reiseweb www.gran-canaria-tipps.de.

Abgebildete Fahrzeuge sind Modellbeispiele. Die Ausstattung der Mietwagen kann abweichen.