Winteraktion

Opel Rent Winteraktion.

Auch im Winter gibt es heiße Schlitten!

Zu den Angeboten

Zwiebelmarkt.

Zwiebelmarkt Impressionen (1) © Candy Welz, weimar GmbH

Die Zwiebel thront an drei Tagen über Weimar

Ein Fest wie kein Zweites: Der Weimarer Zwiebelmarkt wurde vor 363 Jahren erstmals erwähnt, seither haben die Heldrunger Zwiebelbauern und Weimarer sehr erfolgreich dafür gesorgt, dass der Ruf des ältesten Thüringer Volksfestes weit über die Landesgrenzen hinaus dringt. Jeder dritte Bundesbürger kennt ihn, jeder vierte war schon da. Vom 7. bis 9. Oktober wird der Zwiebelmarkt 2016 gefeiert.

Drei Tage lang steht die Zwiebel im Mittelpunkt: kunstvoll gewickelt in den bunten Rispen, kleingehackt auf dem Kuchen oder als Kopfschmuck der Zwiebelmarktkönigin. Ein Musikprogramm von Welt-, Pop- bis zur Volksmusik auf großen und kleinen Bühnen sorgt für Unterhaltung und lässt die Besucher bis spät in die Nacht feiern.

Zwiebelmarkt Impressionen (2) © Candy Welz, weimar GmbH

Begonnen hat die Tradition anno 1653 als "Viehe- und Zippelmarckt". Damals zählte Weimar 5000 Einwohner. Es gab beileibe nicht nur Zwiebeln: Verkauft wurden auch Sellerie, Meerrettich, Knoblauch, Porree und Majoran sowie zahlreiche andere Gemüse- und Gewürzsorten. Selbst Goethe konnte sich dem Zwiebel-Zauber nicht erziehen. So ist überliefert, dass er die gekauften Zwiebelrispen an seinem Schreibtisch befestigen ließ, sein Haus mit ihnen schmückte und die gesundheitsfördernde Wirkung der Zwiebel lobte.

Der Markt entwickelte sich in der Mitte des 19. Jahrhunderts zum Zwiebel-Einkaufszentrum für ganz Mitteldeutschland. Ab 1861 wurde der Markt auf drei Tage verlängert. Damals wie heute sind es die Heldrunger Zwiebelbauern, die die Rispen herstellen und verkaufen. Zweifarbig, mini oder extra lang - der Zwiebelzopf ist bei Einheimischen wie Touristen gleichermaßen beliebt. Inzwischen sind die Heldrunger Bauern mit rund 100 Ständen auf dem Markt vertreten.

Inzwischen zieht es am zweiten Oktoberwochenende mehr als 300.000 Besucher nach Weimar. Ganz abgesehen von den kulinarischen Verlockungen und dem traditionellen Markttreiben mit gut 600 Ständen auf Weimars Straßen und Plätzen lockt die Besucher das kulturelle Unterhaltungsprogramm an, das eine ganz unverwechselbare Atomsphäre schafft. Das Musikprogramm auf den fünf Bühnen tut sein Übriges, um die Besucher anzuziehen.

Zwiebelmarkt Impressionen (3) © Candy Welz, weimar GmbH

Schon eine Woche vor dem Zwiebelmarkt wird eine Zwiebelmarktkönigin gekrönt. Bei der Wahl der Regentin genügt nicht nur ein ansprechendes Äußeres. Die jungen Frauen müssen sich bestens auskennen – mit Weimar, der Zwiebel und auch sonst Rede und Antwort stehen. Ihren großen Moment erleben sie dann auf dem Zwiebelmarkt. Doch auch im Rest des Jahres ihrer Regentschaft vertreten sie Weimar – auf Messen und bei anderen Anlässen.

Das Kinderzwiebelfest auf dem Kulturhof des Mon Ami findet an allen drei Tagen mit Zirkus, Zauberei, Gauklern, Puppenspiel und vielen Liedern statt.

Tipp: Die Zwiebelmarkt-App versorgt Besucher mit allen wichtigen Informationen.

Tourist-Information Weimar

Abgebildete Fahrzeuge sind Modellbeispiele. Die Ausstattung der Mietwagen kann abweichen.